Impressum und Datenschutz

Meldungsarchiv
Finden Sie hier ältere Meldungen zum nachlesen. Mehr ...Drucken...
Finissage der Ausstellung „Heim und Wandlung“ am Freitag den 24.8.2018
22.08.2018. Wir möchten Sie zur Finissage der Ausstellung „Heim und Wandlung“ am Freitag den 24.8.2018 ab 19 Uhr in die Galerina Steiner, Kluckstr. 35 in Berlin einladen.
An diesem Abend werden nochmals Performances mit dem Titel "Das Erntefestival“ zu sehen und zu hören sein.

Ausstellung

Die Ausstellung und die zur Eröffnung gezeigten Performances sind das Werk junger taiwanesischer Künstlerinnen und Künstler, die derzeit in Berlin leben und arbeiten. Sie stammen aus einem Land, das durch seine wechselvolle Geschichte zahlreiche Traditionen und Einflüsse in sich vereint: indigene, chinesische, japanische, europäische, amerikanische. Der Inselstaat Taiwan ist ein »Heim« mit vielen Wohnungen und er hat selbst viele »Wandlungen« durchgemacht – nicht zuletzt zu einem der freiesten Länder Asiens in einer Weltregion, in der die geopolitischen Karten derzeit neu gemischt werden.

Wer wie die Beteiligten an dieser Ausstellung lange im Ausland zugebracht hat, fragt unter solchen Vorzeichen, wieviel von »dort« und wieviel von »hier« nun in ihm steckt. Ja mehr noch: Sind in einer Lebensform der Passage und der nomadischen Existenz am Ende die kulturellen Wurzeln, das »Heimq und die eigene Geschichte kaum mehr als eine Illusion? Etwas, das nur plausibel wird, wenn man sich selbst von außen, gleichsam in der dritten Person zusieht? Oder etwas, das im Dialog mit dem jeweiligen Ort – und gerade ist es Berlin – eine flüchtige Gestalt annimmt?


Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch

Thilo Mössner und Bodo-Michael Baumunk

家園/變異
Heim und Wandlung
Ausstellung kuratiert von Hsuan Huang und Bodo-Michsael baumunk

Ausstellung
Hsuan Huang
Chien-Wei Liu
Frederika Tsai
Effie Wu

Performances:

Lan Hungh (Performance)
Yu-Chun Lin (Geigerin)
Lin Wang (Tee Zeremonie)
Frederika Tsai (Performance)
Po-Nien Wang (Tänzer) Drucken...Mehr ...
Stellungnahme der Taipeh Vertretung zur Fortsetzung der Bemühungen um die Austragung der Olympischen Jugendspiele 2019 in Taichung
13.08.2018. 1. Am 24. Juli 2018 beschloss der Provisorische Rat des Ostasiatischen Olympischen Komitees (East Asian Olympic Committee; EAOC) in einer Resolution einseitig, die Austragung der „Ostasiatischen Jugendspiele Taichung 2019“ (2019 East Asia Youth) auszusetzen. Die Stadt Taichung und das „Chinese Taipei Olympic Committee“ (CTOC) reichten am 30. Juli 2018 jeweils einen Antrag auf Fortsetzung der Ausrichtung der Spiele beim EAOC ein.

2. Als Hauptpunkt des Antrags wird betont, dass die Stadt Taichung und das CTOC die Bestimmungen der EAOC-Vollversammlung und des Gaststadtvertrags seit der Vertragsunterzeichnung aktiv umgesetzt haben, keine EAOC-Vorschriften verletzt wurden und zur Beilegung der Meinungsverschiedenheiten durch harmonische Konsultationen um die Aufnahme von Verhandlungen nach Artikel 24 des Vertrages bitten. In seinem Antrag wies das CTOC wiederholt hin, dass es seinen Verpflichtungen gemäß der Olympischen Charta und dem Übereinkommen von Lausanne von 1981 stets nachgekommen ist und die einschlägigen Bestimmungen nicht verletzt hat.

3. Am 24. Oktober 2014 erhielt Taiwan das Recht auf die Ausrichtung der Ostasiatischen Jugendspiele 2019. Die Stadt Taichung und das CTOC unterzeichneten gemeinsam mit dem EAOC den Gaststadtvertrag, den sie seitdem gewissenhaft umgesetzt haben. Bis heute hat die Stadt Taichung für den Bau der Wettkampfstätten und andere Wettkampfvorbereitungen bereits über 676 Millionen NTD (über 22 Millionen US-Dollar) investiert. Außerdem wurden Behörden und Institutionen auf allen Ebenen mobilisiert, einschließlich der Ämter auf der Ebene des Kreises und der Stadt, sowie weitere Ressourcen und Finanzmittel eingesetzt, um die Vorbereitungen termingerecht erfolgreich abzuschließen.

4. Die Regierung von Taiwan hat die unabhängige und selbständige Arbeit des CTOC immer vollkommen respektiert und bei der Überarbeitung des Nationalen Sportgesetzes 2017 eigens ein Kapitel eingefügt, in dem die Rolle des CTOC als vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) anerkannter Vertreter Taiwans betont wird. Bei der Austragung durch das CTOC müssen die Olympische Charta und die Regeln des IOC eingehalten werden. Außerdem stimmen die taiwanische Regierung und das CTOC in diesem Punkt überein, um zu garantieren, dass taiwanische Sportler und Sporteinrichtungen an internationalen Wettkämpfen und Konferenzen der internationalen Sportorganisationen teilnehmen und dieselben Rechte wie die Vertreter anderer Mitgliedsländer genießen können. Seit Unterzeichnung des Übereinkommens von Lausanne 1981 hat Taiwan stets alle Regeln des IOC befolgt.

5. Die Resolution des EAOC verletzt das Recht der herausragenden jungen taiwanischen und anderen ostasiatischen Sportler auf Teilnahme an diesem sportlichen Wettkampf. Damit werden die Mitgliedsrechte unseres Landes erheblich beschädigt und die Gefühle der taiwanischen Bevölkerung ernsthaft verletzt. Die Regierung und die Bevölkerung von Taiwan möchten die Bitte um den Antrag auf Rücknahme der Resolution nach Kräften unterstützen und darum kämpfen, dass die Veranstaltung stattfinden kann. Wir hoffen auf Unterstützung seitens der internationalen Gemeinschaft. Drucken...Mehr ...
Taiwan auf der Internationalen Tanzmesse nrw
Cloud Gate
09.08.2018. Cloud Gate 2 mit 13 tongues
Choreographie: Cheng Tsung-lung
Musik: Lim Giong; Art Design: He Jia-sing; Licht-Design Shen Po-hung; Projektions-Design: Ethan Wang; Kostüm-Design: Lin Bing-hao; Stimmen-Coach: Tsai Pao-chang; Probenleiter: Chen Qiu-yin

Zeit: Donnerstag, 30. August 2018, 19:00 Uhr
Ort: Forum Leverkusen (Am Büchelter Hof 9, 51373 Leverkusen)

LIU Kuan-Hsiang mit Kids

Choreografie: Liu Kuan-Hsiang
Tanz: Liu Kuan-Hsiang, Yu Wan-Lun, Liu I-Ling; Licht-Design: Lai Ke-Chu, Ton- und Übertiteloperator: Yang Shu-Han; Tour-Manager: Huang Wen

Zeit: Mittwoch, 29. August 2018, 20 Uhr
Ort: tanzhaus nrw, Small Stage (Erkrather Str. 30, 40233 Düsseldorf)
Drucken...Mehr ...
Ausstellung "Heim und Wandlung"
Heimat und Wandlung - Galeria Steiner
18.07.2018. 家園/變異
Heim und Wandlung
Ausstellung kuratiert von Hsuan Huang
27. Juli – 24. August 2018
20.00 Uhr Einführung: Bodo-Michael Baumunk
20.30 Uhr Fünf Performances: das Ernte-Festival

Ausstellung
Die Ausstellung und die zur Eröffnung gezeigten Performances sind das Werk junger taiwanesischer Künstlerinnen und Künstler, die derzeit in Berlin leben und arbeiten. Sie stammen aus einem Land, das durch seine wechselvolle Geschichte zahlreiche Traditionen und Einflüsse in sich vereint: indigene, chinesische, japanische, europäische, amerikanische. Der Inselstaat Taiwan ist ein »Heim« mit vielen Wohnungen und er hat selbst viele »Wandlungen« durchgemacht – nicht zuletzt zu einem der freiesten Länder Asiens in einer Weltregion, in der die geopolitischen Karten derzeit neu gemischt werden.

Wer wie die Beteiligten an dieser Ausstellung lange im Ausland zugebracht hat, fragt unter solchen Vorzeichen, wieviel von »dort« und wieviel von »hier« nun in ihm steckt. Ja mehr noch: Sind in einer Lebensform der Passage und der nomadischen Existenz am Ende die kulturellen Wurzeln, das »Heimq und die eigene Geschichte kaum mehr als eine Illusion? Etwas, das nur plausibel wird, wenn man sich selbst von außen, gleichsam in der dritten Person zusieht? Oder etwas, das im Dialog mit dem jeweiligen Ort – und gerade ist es Berlin – eine flüchtige Gestalt annimmt?

http://www.galerinasteiner.de/aktuell.html Drucken...Mehr ...
Taiwanisches Außenministerium bei Instagram
Instagram Mofa
17.07.2018. Was halten Sie vom Außenministerium von Taiwan oder von der Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland? Welchen Eindruck haben Sie? Welches Bild kennzeichnet das Außenministerium am besten? Neben Facebook wird das Außenministerium von Taiwan sich nun auch auf Instagram einlassen. Am 21. Juli wird die Seite auf IG eingeführt. Zur Feier laden wir Sie ein. Vor dem 20. Juli laden Sie Bilder mit #MofaTaiwan auf IG hoch, die am besten das Außenministerium darstellen, z.B. ein Bild von der Taipeh Vertretung oder ein Bild während der Beteiligung an einer Veranstaltung. Die besten Bilder werden einen Gewinn erhalten!

https://www.facebook.com/taiwan.tv.de/posts/2049915791935386
Drucken...Mehr ...
Veranstaltung: Taiwan als Vorbild für Demokratie und Menschenrechte in Asien
Krumbein
Dr. Frédéric Krumbein
06.06.2018. Seit Aufhebung des Kriegsrechts vor über dreißig Jahren hat sich Taiwan in beeindruckendem Tempo zu einer reifen Demokratie entwickelt. Im Jahr 2016 gewann die Kandidatin der Demokratischen Fortschrittspartei (DPP), Tsai Ing-wen, die Präsidentschaftswahl. Während ihrer bisherigen Amtszeit folgten Meilensteine für die Achtung der Menschenrechte, etwa die Aussetzung der Todesstrafe. Zudem wird Taiwan nach einem Urteil des Verfassungsgerichts voraussichtlich als erstes Land in Asien die gleichgeschlechtliche Ehe einführen. Bei der Meinungs- und Pressefreiheit steht Taiwan auf dem ersten Platz in Asien.
Vor diesem Hintergrund laden Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland und die Deutsch-Chinesische Gesellschaft e.V.-Freunde Taiwans gemeinsam herzlich ein zu einer Vortragsveranstaltung mit

Dr. Frédéric Krumbein:

“Taiwan als Vorbild für Demokratie und Menschenrechte in Asien“
am Donnerstag, 28. Juni 2018, 18.00-20.00 Uhr
im Taiwan Kultursaal, Markgrafenstr. 35, 10117 Berlin

Dr. Frédéric Krumbein, Wissenschaftler in der Forschungsgruppe Asien der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) und Lehrbeauftragter an der Freien Universität Berlin wird in seinem Vortrag untersuchen, wie Taiwan demokratische Errungenschaften nutzen kann, um mehr internationalen Spielraum zu gewinnen.
Im Anschluss gibt es bei einem kleinen Buffet Gelegenheit zum weiteren Austausch. Gäste sind herzlich willkommen.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 25. Juni 2018 unter Angabe Ihres Namens und Ihrer Begleitperson an info@dcg-freunde-taiwans.de

Programm
17.30 Einlass
18:00 Begrüßung Prof. Dr. Shieh Jhy-Wey, Repräsentant von Taiwan
18:10 Grußwort Anita Schäfer MdB,
Vorsitzende Deutsch-Chinesische Gesellschaft e.V. - Freunde Taiwans
18:30 Dr. Frédéric Krumbein:
„Taiwan als Vorbild für Demokratie und Menschenrechte in Asien“
19:00 Kommentator: Bernt Berger
Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V.
19:10 Q&A, Diskussion
19:30 Buffet
Drucken...Mehr ...
Termine
zur Zeit keine aktuellen Termin-Tipps.
Taipeh Vertretung
Taipeh Vertretung
Deutschlandweit Gastfamilien für Austauschschüler aus Taiwan gesucht!
Deutschlandweit Gastfamilien für Austauschschüler aus Taiwan gesucht!
Wer Interesse hat, für ein Jahr einem 15-16 jährigem Schüler aus Taipei ein herzliches und offenes zu Hause zu bieten, melde sich bitte in unserer Geschäftsstelle. Mehr...
Taiwan in Bewegung - Publikation der DCG
Taiwan in Bewegung - Publikation der DCG
Ab sofort in der Geschäftsstelle bestellbar! Mehr...