Impressum

Herzlich Willkommen
Die Deutsch-Chinesische Gesellschaft – Freunde Taiwans seit über 50 Jahren
Anita Schäfer Portrait
Anita Schäfer, MdB, Vorsitzende der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft (DCG) - Freunde Taiwans
Mitgliederversammlung 2010
Mitgliederversammlung 2010
Die Deutsch-Chinesische Gesellschaft e. V. - Freunde Taiwans wurde 1957 gegründet und ist damit der älteste Verein zur Förderung der Beziehungen zu Taiwan in Deutschland, zu dessen Mitgliedern Deutsche wie Taiwaner zählen. Die Gesellschaft bestand zunächst vor allem aus Abgeordneten des Deutschen Bundestages, denen eine langfristige Entwicklung der deutsch-taiwanischen Beziehungen ein Anliegen war. Sie vereinigt inzwischen Bürgerinnen und Bürger aus Kultur und Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, die aus Deutschland oder aus Taiwan stammen.

Die Vorsitzende und die Vorstandsmitglieder der DCG üben ihre Tätigkeit auf ehrenamtlicher Basis aus. Sie fördern die Freundschaft zwischen Deutschen und Taiwanern seit vielen Jahren und die Förderung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Taiwan.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Gesellschaft. Wir informieren Sie gerne über die Aktivitäten unseres Vereins und die deutsch-taiwanischen Beziehungen.


Drucken...
DCG auf Facebook
Mehr ...Drucken...
Petition: Unterstützung für die Teilnahme Taiwans an der WHA: Leave No One Behind!
WHA 2017
24.05.2017. Vom 22. bis 31. Mai 2017 findet in Genf die diesjährige Weltgesundheitsversammlung (WHA) statt. Taiwan stößt auf Schwierigkeiten, zumindest als Beobachter an der WHA teilzunehmen. Im Zeitalter der Globalisierung ist jedoch die flächendeckende, internationale Zusammenarbeit im Bereich des Gesundheitswesens notwendiger denn je!

Die Deutsch-Chinesische Gesellschaft e.V. - Freunde Taiwans lud am 16. Mai 2017 zu einer Diskussionsveranstaltung, auf der die Partizipationsmöglichkeiten Taiwans diskutiert wurden. Zum Abschluss wurde einstimmig beschlossen, mit einer Unterschriftenaktion die Stimme für Taiwan zu erheben!

Schicken Sie uns eine E-Mail, wenn Sie sich beteiligen wollen. Rückmeldefrist ist der 30.5.2017.
info@dcg-freunde-taiwans.de Drucken...Mehr ...
Buchvorstellung und Diskussion in Wien: Kriegsrecht - Neue Literatur aus Taiwan
Lesung Wien
22.05.2017. Datum: Mittwoch 31 Mai, 2017
Uhrzeit: 18:15
Ort: Aula am Campus 1.11
http://campus.univie.ac.at/plan-universitaere-einrichtungen

Vor 30 Jahren im Jahre 1987 hat Taiwan nach vierzig Jahren das Kriegsrecht aufgehoben. Seitdem hat die regierende Partei mehrfach friedlich gewechselt. Taiwans Gesellschaft übt sich in Demokratie: Die Demonstrationen und sozialen Bewegungen sind weltbekannt und haben auch ihren Weg in die Literatur gefunden. Die Sammlung von Kurzgeschichten verfolgt den Wandel heraus aus der Einparteien-Diktatur.

Im Anschluss: Buffet

Um Anmeldung wird erbeten unter: tsc.univie.ac.at
Einleitung und Diskussion geführt von Dr. Astrid Lipinsky – Universität Wien
Drucken...Mehr ...
Weltgesundheitsversammlung (WHA) 2017 Partizipationsmöglichkeiten Taiwans?
WHA 2017
17.05.2017. Vom 22. bis 31. Mai 2017 findet in Genf die diesjährige Weltgesundheitsversammlung (WHA) statt. Für Taiwan wird es in diesem Jahr schwierig, zumindest als Beobachter an der WHA teilzunehmen.

Im Zeitalter der Globalisierung ist jedoch die flächendeckende, internationale Zusammenarbeit im Bereich des Gesundheitswesens notwendiger denn je.

Taiwan fordert die Weltgesundheitsorganisation (WHO) auf, es zur WHA 2017 einzuladen und ruft die internationale Gemeinschaft auf, seine Beteiligung an der Versammlung zum Wohle der Gesundheit aller Menschen weltweit zu unterstützen.

Ein Ausschluss Taiwans von der WHO bedeutet, einen ernsthaften Riss im Netz der globalen Bekämpfung von Seuchen jeglicher Art in Kauf nehmen, fliegen doch Millionen Menschen von, nach und über Taiwan. Auch ist Taiwan eine wichtige Station für die Zugvögel in dieser Region.

Taiwans Beteiligung an der WHO in den vergangenen Jahren ermöglichte es Taiwan, Erfahrungen mit anderen Ländern auszutauschen, Informationen zur Prävention von Krankheiten zeitnah weiterzugeben und zu erhalten und damit zur Weltgesundheit beizutragen. Umgekehrt erschwert eine Ausgrenzung Taiwans vom Informationsfluss der WHO die Kontrolle von Krankheiten.

Vor diesem Hintergrund hatten die Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland und die Deutsch-Chinesische Gesellschaft e.V. - Freunde Taiwans Experten aus Politik und Wissenschaft eingeladen, um über Partizipationsmöglichkeiten Taiwans an der WHA zu diskutieren. Eine Unterschriftensammlung rundete den Diskussionsabend am 16. Mai ab.

Wer sich an der Petition beteiligen möchte, kann sich an uns wenden und erhält den Text zugeschickt. info@dcg-freunde-taiwans.de Drucken...Mehr ...
WHA 2017 - Partizipationsmöglichkeiten Taiwans?
28.04.2017. Vom 22. bis 31. Mai 2017 findet in Genf die diesjährige Weltgesundheitsversammlung (WHA) statt. Für Taiwan wird es in diesem Jahr schwierig, zumindest als Beobachter an der WHA teilzunehmen.
Im Zeitalter der Globalisierung ist jedoch die flächendeckende, internationale Zusammenarbeit im Bereich des Gesundheitswesens notwendiger denn je.
Vor diesem Hintergrund laden die Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland und die Deutsch-Chinesische Gesellschaft e.V. - Freunde Taiwans ein zu einer Diskussionsveranstaltung.

Wir freuen uns, wenn Sie sich diesen Termin freihalten können. Weitere Informationen erhalten Sie in der nächsten Woche. Drucken...Mehr ...