Impressum und Datenschutz

Herzlich Willkommen
Die Deutsch-Chinesische Gesellschaft – Freunde Taiwans seit über 60 Jahren
Anita Schäfer Portrait
Anita Schäfer, MdB, Vorsitzende der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft (DCG) - Freunde Taiwans
Mitgliederversammlung 2010
Mitgliederversammlung 2010
Die Deutsch-Chinesische Gesellschaft e. V. - Freunde Taiwans wurde 1957 gegründet und ist damit der älteste Verein zur Förderung der Beziehungen zu Taiwan in Deutschland, zu dessen Mitgliedern Deutsche wie Taiwaner zählen. Die Gesellschaft bestand zunächst vor allem aus Abgeordneten des Deutschen Bundestages, denen eine langfristige Entwicklung der deutsch-taiwanischen Beziehungen ein Anliegen war. Sie vereinigt inzwischen Bürgerinnen und Bürger aus Kultur und Wirtschaft, Wissenschaft und Politik, die aus Deutschland oder aus Taiwan stammen.

Die Vorsitzende und die Vorstandsmitglieder der DCG üben ihre Tätigkeit auf ehrenamtlicher Basis aus. Sie fördern die Freundschaft zwischen Deutschen und Taiwanern seit vielen Jahren und die Förderung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Taiwan.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Gesellschaft. Wir informieren Sie gerne über die Aktivitäten unseres Vereins und die deutsch-taiwanischen Beziehungen.


Drucken...
Angesichts der Ausbreitung des Corona-Virus ist es unverantwortlich, Taiwan nicht in der Weltgesundheitsversammlung partizipieren zu lassen
Walk for Taiwan
03.02.2020. Anita Schäfer MdB, Dr. Marcus Faber MdB und Dr. Michael Zickerick, Botschafter a.D., ehem. Generaldirektor des Deutschen Instituts Taipei erklären als Vorstand für die Deutsch-Chinesische Gesellschaft e.V. – Freunde Taiwans:

"Angesichts der Ausbreitung des Corona-Virus ist es unverantwortlich, Taiwan nicht in der Weltgesundheitsversammlung partizipieren zu lassen. Die Volksrepublik China macht Politik auf Kosten der Gesundheit von Menschen in Taiwan und weltweit. Die Diskriminierung der Menschen in Taiwan steht im Gegensatz zu den Werten und Überzeugungen der Vereinten Nationen und der Weltgesundheitsversammlung. Denn wie die SARS-Epidemie in 2003 gezeigt hat, machen Krankheiten und Seuchen nicht vor Landesgrenzen Halt. Viren kennen keine Grenzen und keine Politik. Im Zeitalter der Globalisierung ist jedoch die flächendeckende, internationale Zusammenarbeit im Bereich des Gesundheitswesens notwendiger denn je!

Drucken...Mehr ...
Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr - Mitgliederversammlung 2019
Mitgliederversammlung 2019
19.12.2019. Auf unserer Mitgliederversammlung haben wir auf ein ereignisreiches Jahr zurück geblickt. Die DCG – Freunde Taiwans haben ihr 60jähriges Jubiläum gefeiert. Im vergangenen Jahr haben wir eine Vielzahl an Veranstaltungen ausrichten können: Taiwanische Teezeremonie zum Frühlingsfest; 30 Jahre nach Tian'anmen: Diskussion mit Studentenanführer Wang Dan; Walk with Taiwan: Health For All; The China Factor and the Civil Movements in Taiwan and Hong Kong; Maritime Sicherheitspolitik in der Taiwan-Straße; Solidaritätbekunden mit Hongkong etc.

Besonders freuen wir uns über die Gründung der Junge Taiwan Initiative – die neue junge Gruppe der DCG – Freunde Taiwans und die vielen Eintritte neuer Mitglieder in unsere Gesellschaft im vergangenen Jahr.

Bei den Vorstandswahlen wurde Anita Schäfer, MdB als Vorsitzende bestätigt. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Dr. Marcus Faber, MdB und Dr. Michael Zickerick, ehemaliger Generaldirektors des Deutschen Instituts Taipei, neu gewählt.
Prof. Dr. Shieh, Repräsentant von Taiwan, berichtete den Mitgliedern von aktuellen Entwicklungen und der laufenden Petition beim Deutschen Bundestag.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Gesellschaft. Wir informieren Sie gerne über die Aktivitäten unseres Vereins und die deutsch-taiwanischen Beziehungen. Folgen Sie uns auf Facebook, besuchen Sie unsere Veranstaltungen oder werden Sie doch einfach Mitglied! Drucken...Mehr ...
Gründung der Jungen Taiwan Initiative der DCG e.V.
Junge Taiwan Initiative
10.12.2019. Wir, die Junge Taiwan Initiative der DCG e.V., erklären heute, am internationalen Tag der Menschenrechte, unsere Gründung als junge Sektion innerhalb der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft e.V. – Freunde Taiwans.

Wir sind junge Menschen, die auf unterschiedliche Weise Taiwan verbunden sind. Ob biografische, kulturelle, politische oder andere Gründe - uns alle verbindet das Einstehen für Taiwan als einen freiheitlichen und demokratischen Rechtsstaat und die Verbesserung der deutsch-taiwanischen Beziehungen auf allen Ebenen.

Als Junge Taiwan Initiative der DCG e.V. stehen wir überparteilich für die Vertiefung und Förderung der politischen, gesellschaftlichen, kulturellen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Beziehungen zu Taiwan und stellen uns entschieden gegen all jene, die Taiwans Freiheit, Selbstbestimmungsrecht und Sicherheit in Frage stellen. Wir widersprechen der Isolierung Taiwans im internationalen System.

Ob im Civicus Global Report, im Freedom in the World Index von Freedom House, im Bertelsmann-Transformationsindex, bei Reporter ohne Grenzen oder Transparency International - Taiwan hat sich zu einem Leuchtturm für Demokratie und Menschenrechte in Asien entwickelt, dafür fordern wir Anerkennung.

Am 10. Dezember erinnern wir daher nicht nur an die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte von 1948, sondern stehen auch an der Seite Taiwans so wie derjenigen, die Demokratie und Menschenrechte erkämpfen.
Drucken...Mehr ...
Öffentliche Sitzung des Petitionsausschusses zu Taiwan
09.12.2019. Heute hat sich der Petitionsausschuss mit dem Thema Taiwan beschäftigt. Michael Kreuzberg reichte eine Petition ein, mit der er die diplomatische Anerkennung Taiwans durch die Bundesregierung forderte. Die Petition fand innerhalb eines Monats über 55.000 Unterstützer. Michael Kreuzberg wurde während der Anhörung durch den Ausschuss von Pey-Fen Fuh, der Vorsitzenden der European Federation of Taiwanese Associations, unterstützt. Taiwan ist Wertepartner der Bundesrepublik, aber diplomatisch von keinem EU-Staat anerkannt. Die Petition wirbt nicht nur für die diplomatische Anerkennung, sondern auch für die Verbesserung der Beziehungen zwischen Deutschland und Taiwan und eine Anpassung einer jahrzehntealten China-Politik. Die Abgeordneten und die Bundesregierung unterstrichen die demokratischen Errungenschaften Taiwans. Die Petition ist auch im Lichte der Ereignisse in Hongkong und den Auswirkungen auf Taiwan von aktueller Bedeutung. In den nächsten Wochen muss der Petitionsausschuss über den Antrag entscheiden.

Die DCG - Freunde Taiwans sprach im Anschluss an die Ausschusssitzung mit dem Petenten Michael Kreuzberg und Pey-Fen Fuh. Drucken...Mehr ...